In Allgemein

Heute besuchte ich zusammen mit der Landtagsabgeordneten Barbara Hackenschmidt die Gemeinde Groß Kreutz. Nach einem Gespräch mit dem Bürgermeister Reth Kalsow ging es weiter zur Erich-Kästner-Grundschule in Große Kreutz.

Groß Kreutz ist eine wachsende Gemeinde und der Bürgermeister blickt zu Recht optimistisch in die Zukunft. Mit der Ausweisung neuer Flächen für den Hausbau, kann es den Ortsteilen gelingen auch weiterhin von der verkehrsgünstigen Lage, der guten Bildungslandschaft und den Voraussetzungen bei der sozialen Infrastruktur zu profitieren. Und auch im Bereich des ehrenamtlichen Engagements kann Groß Kreutz mit seinem dichten Netz an Freiwilligen Wehren, den Landfrauen und den vielen Sportvereinen gute Gründe vorweisen, warum es sich lohnt auf’s Land zu ziehen. Besonders hat es mich gefreut zu erfahren, dass in Groß Kreutz Kommunalpolitik so betrieben wird, wie es sein sollte: als parteiübergreifende Sachpolitik.“

Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender, kennen die Kästner-Schule als Lesepaten. Und nach meiner Nominierung habe ich Frank-Walter Steinmeier versprochen, im Falle meiner Wahl möglichst viele Projekte aufzugreifen und fortzuführen. Deshalb hat es mich sehr gefreut, heute die Grundschule besuchen zu können und die Schulleiterin Cordula Marten kennenzulernen. An der Schule spürt man etwas von dem guten Verhältnis von Schülern, Lehrern und Eltern. Es ist ein gutes Signal, wenn sich alle zusammen mit der Gemeinde dafür einsetzen, den Schulstandort auszubauen und die Lernbedingungen weiter zu verbessern.“

Recent Posts
Kontaktieren Sie mich

Not readable? Change text.